Was für ein Tag

Hier kann/sollte jeder Fang extra gepostet werden, und kann kommentiert werden.

Was für ein Tag

Beitragvon Oluja » So 9. Apr 2017, 09:14

Hallo Kollegen!

Ich möchte euch vom gestrigen Tag an der Bregenzerach berichten, der eine Überraschung in sich hatte. Bis gestern war es fast nie möglich an der Ach zu fischen da das Wasser fast immer dreckig und/oder hoch war.

Angefangen hatte es eigentlich am Freitag. Am Morgen sah ich vom Arbeitsplatz aus, das dass Wasser niedrig und recht sauber war. Im Internet sah man zwar sehr schön das der Pegel am Tag stieg und wieder fiel, aber die Höhe des Wassers in Kennelbach war soweit ok. Der Kanal nimmt ja relativ viel Wasser, in diesem Teilstück, weg.

Gegen 17:00 Uhr war ich dann am Wasser und wurde enttäuscht. Eine relativ dreckige Suppe wurde mir präsentiert. Etwas enttäuscht, aber vor allem verärgert wegen dem Kraftwerk in der Bolgenach, das für diese Sauerei verantwortlich ist, trat ich die Heimreise an ohne einen Wurf gemacht zu haben.
Ich dachte mir nur "das ist der sauber Strom" den uns die VKW/Illwerke suggerieren. Es ist wirklich traurig.

Dann der Samstag. Am Morgen aufgestanden und gleich den Pegel kontrolliert. Dieser war noch niedriger wie am Freitag. Also nichts wie ans Wasser. Das Wasser war zwar noch leicht "angestochen", aber noch lange nicht so schlimm wie am Freitag. Und so klapperte ich ein paar Hotspots ab und hatte einige Bisse und verlor 3-4 Fische. Sie zickten rum und ich wusste nicht was los war. Schlussendlich konnte ich dann eine Regenbogenforelle fangen. Meine erste im Jahr 2017. :-D



IMG_20170408_103408.JPG
Di erste Regenbogenforelle 2017



Dan kurz vor Mittag nach Hause was essen und 2 Stunden knacken (ein alter Mann braucht das). :wave: Gemütlich aufgestanden, einen Kaffe im Garten auf der Liege in der Sonne getrunken und mich mental auf Teil 2 des Fischganges vorbereitet.

Bereits am Vormittag war ich mit Schwimmer und künstlichen Ködern wie Maden und Würmern unterwegs. Das selbe auch jetzt. Am Wasser angekommen dachte ich mir verdammt, sie ist noch etwas niedriger und sauberer wie am Vormittag. Mit der Fliege wäre es jetzt perfekt. Aber ich wollte nicht nochmals nach Hause und fischte so mit dem Schwimmer weiter.
Und wieder wurden einige Hotspots abgefischt. Bis auf eine Stelle, hatte ich aber nirgends Bisse.

Ich machte bei ein paar Badegästen Pause und unterhielt mich ne Weil nett mit ihnen. Wohlgemerkt hatte ich am Nachmittag noch nichts auf meinem Fangkonto aufzuweisen. Als ich mit den Badegästen so quatschte ging mir durch den Kopf "soll ich jetzt nach Hause oder noch wo hin". Mir fiel dann eine Stelle ein an der es immer gut war, die ich aber am gestrigen Tag noch nicht befischte. Also sollte dies meine letzter Versuch sein.

An der Stelle angekommen die Enttäuschung. Ein Vereinskollege, den ich kenne, fischte ca 5-6 Meter unterhalb dieser Stelle. Da ich ihn nicht stören wollte schaute ich von der Strasse aus zu. Er sah mich dann und er meinte er hätte erst angefangen zu fischen. Ich erklärte ihm das ich an die Stelle wollte ihm aber den vortritt gab da er ja schon vor mir dort war. Er meinte ihn würde das nicht stören und ich könne ruhig dort fischen.
Es ist doch schön wenn sich Angler nichts neidig sind.

Also warf ich meinen Köder aus. Mein Kollege schaute mir zu und rauchte eine Zigarre. Er meinte er schaut auch mal gerne zu und die Stelle hatte er noch gar nicht befischt. Nach ein paar Würfen hatte ich schon den ersten Biss. Kurz danach tauchte der Schwimmer wieder ab und Regenbogen Nr. 2 konnte gelandet werden.
Ich war mit dem Tag bereits zu frieden und sagte ihm, so jetzt rauche ich eine und schau dir zu.

Mein Kollege fischte mit der Fliegenrute und einer schwarzen Goldkopfnymphe. Er fragte mich ob er das Vorfach noch beschweren soll um weiter an den Grund zu kommen. Ich sagte "auf jeden all". Erster Wurf und Biss. Aber nichts.
Dann der zweite Wurf wieder Biss, aber wieder nichts. Die Nymphe war noch im Wasser und wieder Biss. Und jetzt sagte meine Kollege "Ich habe eine" und dann "das ist was größeres".
Jetzt ging es los. Die Rute bog sich und wir beide waren sehr gespannt was da an der Nymphe hing. Dann sprang der Fisch und ich sah eine große Forelle und schrie nur "boah". Mein Kollege der den Fisch nicht richtig sehen konnte fragte was da dran sein. Ich sagte ihm nur eine große Forelle.
Immer wieder sagte ich zu ihm "las dir Zeit". Während des Drills löste ich seinen Fliegenkescher und ging ca 2-3 Meter weiter ins Wasser um den Fisch zu landen. Doch der nahm immer wieder Schnur. Nach dem 3 oder 4 Versuch dann konnte ich diesen Ausnahmefisch keschern. Es war eine makellose, 63 cm große Regenbogenforelle.
Ich freute mich für meinen Kollegen als ob ich den Fisch selbst gefangen hätte. Und auch seine Freude war kaum zu übersehen. Er bedankte sich einige mal für die Hilfe beim Landen des Fisches. Aber gerne doch sagte ich, das sollte doch selbstverständlich sein.


R63.png
Die 63 cm Regenbogenforelle (gefangen Alex Maier)



Leider habe ich kein Foto vom Fänger mit dem Fisch da ich die Bilder mit seinem Handy gemacht habe und er ein Bild mit meinem Handy.
Er erzählte mir noch das es seine neue Fliegenrute wäre und ich sie mal probieren solle. Wie gesagt so getan und ich machte einen Testwurf. Schon beim ersten Wurf hatte ich einen Biss den ich sehr gut mit dieser Rute spürte. Der Fisch hing und ich konnte noch eine Portionsforelle fangen. Ich hatte in dem Fall mein Tageskontingent erreicht.
Und jetzt, ja jetzt habe ich das Gefühl unbedingt eine neue Fliegenrute zu brauchen. :p: Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu meiner aktuellen Rute. :shifty:


IMG_20170408_175344.JPG
Zwei weitere Forellen



Wir quatschten noch ein wenig und er fischte noch weiter während ich die Heimreise antratt.

Ein super Tag mit super fischen. Wie ich die Bregenzerach doch liebe! :-D

Gruß, Mario!
http://www.fishing-crew.eu - Angelvideos und Berichte rund um unser Lieblingshobby

Achtung ist mehr als Beachtung, Ansehen mehr als Ruf, Ehre mehr als Ruhm.
Benutzeravatar
Oluja
Wels
Wels
 
Beiträge: 3857
Registriert: So 22. Apr 2012, 10:55
Wohnort: Kennelbach
Has thanked: 173 times
Been thanked: 186 times
Angler seit?: 1. Jan 1983
Land: Österreich
Angler: Spinnfischer

Re: Was für ein Tag

Beitragvon toni83 » So 9. Apr 2017, 12:35

Petri, schöne Fische :thumbup:
FANGSTATISTIK
2015 / 2016
He: 1 / 1
Za: 0 / 1
Fo: 0 / 0
Benutzeravatar
toni83
Schleie
Schleie
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 23:36
Has thanked: 44 times
Been thanked: 27 times
Angler seit?: 26. Apr 1995
Land: Austria
Angler: Allrounder

Re: Was für ein Tag

Beitragvon Markus1962 » So 9. Apr 2017, 13:05

Danke für den netten Bericht und weiterhin Petri Heil.... :wave:
Ruhe in Frieden, Auwa.
Benutzeravatar
Markus1962
Güster
Güster
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 15. Mai 2014, 18:32
Wohnort: Bregenz
Has thanked: 2 times
Been thanked: 52 times
Angler seit?: 1. Mai 1972
Land: Österreich
Angler: Allrounder

Re: Was für ein Tag

Beitragvon juliusb » So 9. Apr 2017, 19:14

Petri euch beiden!
Das ist ja schon eine gewaltige Rebo die 63er,
muss ein super Erlebnis sein da dabei sein zu können.

Sg
Benutzeravatar
juliusb
Groppe
Groppe
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 26. Jan 2017, 10:37
Has thanked: 38 times
Been thanked: 42 times
Angler seit?: 1. Jul 1984
Land: Österreich
Angler: Allrounder

Re: Was für ein Tag

Beitragvon Bregenzer72 » So 9. Apr 2017, 19:28

Hey Mario...

Super Bericht,das war ja nen klasse Tag in dem Fall... Was mich etwas gewundert hat waren die Badegäste...ist doch Saukalt das Wasser oder :lol: :lol: :lol:

Petri zu den tollen Fischen...Hat er die Forelle mitgenommen??
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gern hätten
Benutzeravatar
Bregenzer72
Schleie
Schleie
 
Beiträge: 1329
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 16:37
Wohnort: Bregenz
Has thanked: 50 times
Been thanked: 154 times
Angler seit?: 3. Jan 1995
Land: österreich
Angler: Allrounder

Re: Was für ein Tag

Beitragvon Oluja » So 9. Apr 2017, 20:01

Bregenzer72 hat geschrieben:Was mich etwas gewundert hat waren die Badegäste...ist doch Saukalt das Wasser oder :lol: :lol: :lol:

Petri zu den tollen Fischen...Hat er die Forelle mitgenommen??


Nunja, sie haben nicht wirklich gebadet sondern in der Badehose die Sonne genossen und gegrillt. Mir ist kein anderes Wort eingefallen um diese Gruppe von Personen zu beschreiben. Grill-Gruppe die sich bräunen lässt vielleicht? :zw:

Jups er hat sie mit. Er war etwas unschlüssig. Ich habe ihm gesagt egal ob er sie mitnimmt oder nicht, es ist seine Entscheidung und von mir wird er deswegen nichts negatives hören. Und wenn er sie laufen hätte lassen, dürfte ich das auch nicht schreiben da C&R, was Forellen betrifft, bei usn ja bsolut verboten ist.
http://www.fishing-crew.eu - Angelvideos und Berichte rund um unser Lieblingshobby

Achtung ist mehr als Beachtung, Ansehen mehr als Ruf, Ehre mehr als Ruhm.
Benutzeravatar
Oluja
Wels
Wels
 
Beiträge: 3857
Registriert: So 22. Apr 2012, 10:55
Wohnort: Kennelbach
Has thanked: 173 times
Been thanked: 186 times
Angler seit?: 1. Jan 1983
Land: Österreich
Angler: Spinnfischer

Re: Was für ein Tag

Beitragvon Joschko » Mo 10. Apr 2017, 05:13

Sauber Fettes petri euch beiden.... Und der Bericht wie immer... Tip Top zusammen gestellt...[THUMBS UP SIGN]

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Kommt der Wind aus Osten, Angler lass den Haken rosten. Kommt der Wind aus Westen, beißt der Fisch am besten.”
Benutzeravatar
Joschko
Karpfen
Karpfen
 
Beiträge: 1798
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 10:29
Has thanked: 100 times
Been thanked: 32 times
Angler seit?: 1. Aug 2012
Land: Vorarl.
Angler: Gelegenheitsfischer

Re: Was für ein Tag

Beitragvon lui » Mo 10. Apr 2017, 10:33

Der Regenbogen-Hulk, was für ein krasses Teil! :crazy:
http://www.angel-kniffe.com/ - Finesse und UL Angeln
Benutzeravatar
lui
Äsche
Äsche
 
Beiträge: 510
Registriert: Do 22. Aug 2013, 14:21
Has thanked: 147 times
Been thanked: 90 times
Angler seit?: 1. Jan 2013
Land: Österreich
Angler: Spinnfischer

Re: Was für ein Tag

Beitragvon biber » Di 11. Apr 2017, 15:07

Petri, top Fische!!!

In welchem Bereich der Bregenzerache sind solche Fische zu fangen? ist das auf der "normalen" Strecke der Harder-Karte oder schon die "spezial" Karte? oder gar die Bregenzerach-Karte "Bregenzerwald"?
Benutzeravatar
biber
Kaulbarsch
Kaulbarsch
 
Beiträge: 123
Registriert: Di 25. Mär 2014, 09:17
Has thanked: 11 times
Been thanked: 18 times
Angler seit?: 25. Sep 1999
Land: Österreich
Angler: Allrounder

Re: Was für ein Tag

Beitragvon Oluja » Mi 12. Apr 2017, 05:51

biber hat geschrieben:Petri, top Fische!!!

In welchem Bereich der Bregenzerache sind solche Fische zu fangen? ist das auf der "normalen" Strecke der Harder-Karte oder schon die "spezial" Karte? oder gar die Bregenzerach-Karte "Bregenzerwald"?


Diese Forelle wurde un Höhe Kennelbach gefangen. Dort fängt man immer wieder im Frühling Absteiger oder im Herbst Aufsteiger. Die Karte ist vom Fischereiverein Bregenz, der das Gebiet ab dem dem Harder Gebiet bis zum Gebiet des Vereins Bregenzerwald hat. Die Weissach und Bolgenach gehören auch noch dazu.

Allerdings fängt man solche Forellen nicht jeden Tag. Sind schon Ausnahmefische.
http://www.fishing-crew.eu - Angelvideos und Berichte rund um unser Lieblingshobby

Achtung ist mehr als Beachtung, Ansehen mehr als Ruf, Ehre mehr als Ruhm.
Benutzeravatar
Oluja
Wels
Wels
 
Beiträge: 3857
Registriert: So 22. Apr 2012, 10:55
Wohnort: Kennelbach
Has thanked: 173 times
Been thanked: 186 times
Angler seit?: 1. Jan 1983
Land: Österreich
Angler: Spinnfischer

Nächste

Zurück zu Fangmeldungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast