Angeln am Roten Stein (Hosensee) in Vandans - Tipp/Trick

Hier kommt alles rein was mit stehenden Gewässern zu tun hat.

Moderator: SubModerator

Angeln am Roten Stein (Hosensee) in Vandans - Tipp/Trick

Beitragvon Karpfenboilie » So 8. Apr 2018, 23:54

Hallo Leute, ich möchte euch nun eine Methode/Montage vorstellen, welche sich am Roten Stein sehr bewährt hat. Während die meisten Angler um mich herum alle 2 Stunden mal wieder einen Fisch gefangen hatten, hatte ich nach meistens 2 bis 3 Stunden meine 6 Fische und konnte erfolgreich nach Hause gehen.

Zur Montage:

Man nimmt einen langsam sinkenden Sbirolino und fädelt diesen ohne Stopper auf seine (am besten Flurocarbon-Schnurr) auf. Kann aber natürlich auch eine normale Monofile Schnur sein :-D . Anschließend eine Gummiperle und dann ein feiner Karabiner.

Nun zum wichtigen Teil: An den Karabiner muss ein 1,20 Meter langes Vorfach mit Forellenhaken. An den Anfang des Hakenschenkels, dort wo der Haken gebunden wurde oder direkt darüber auf die Schnur kommt eine mittelgroße Styropor-Kugel (die Farbe spielt dabei keine Rolle, ich nehme gerne rot, da diese meiner Meinung nach einen eigenen zusätzlichen Reiz auf den Fisch ausüben). Als Köder verwende ich immer 2 Bienenmaden welche ich als "L" auf den Haken aufspieße (1 gerade auf den Hakenschenkel und die zweite Horizontal auf den Hakenbogen/Hakenspitze. Die Hakenspitze sollte dabei noch minimal aus der Bienenmade herausragen.

Warum funktioniert diese Montage?

Der Sbirolino sinkt langsam zu Grund während der auftreibende Köder etwa 1,20 Meter über diesem schwebt. Somit wird die gesamte Tiefe langsam abgefischt und der Köder auf jeder Höhe angeboten.

Wenn der Anbiss nicht schon beim absinken erfolgt, kommt dieser oftmals wenige Minuten später auf 1,20Meter über dem Grund, da die Forellen/Saibling am Roten Stein meistens in dieser Tiefe stehen.

Die Montage nennt sich "Liftmontage"

Abschließender Tipp: Wer explizit lieber Saiblinge fangen möchte, sollte mindestens eine halbe Stunde vor Öffnung bereits vor Ort sein, um den heiß umkämpften Platz (vom Eingang kommend --> gerade aus) zu ergattern. Von diesem aus einfach gerade Auswerfen (zwischen dem Ufer gegenüber und der Böschung rechts), und schon befindet sich der Köder an der Saibling Sammelstelle des Teiches :clap:

Ich wünsche euch viel Erfolg und guten Appetit :lol:

Lg. Fabian :wave:
Karpfenboilie
Elritze
Elritze
 
Beiträge: 9
Registriert: So 8. Apr 2018, 11:55
Wohnort: Hard
Has thanked: 17 times
Been thanked: 6 times
Angler seit?: 1. Jan 2001
Land: Österreich
Angler: Allrounder

Re: Angeln am Roten Stein (Hosensee) in Vandans - Tipp/Trick

Beitragvon Menico » Di 19. Jun 2018, 09:27

Dem kann ich nur zustimmen.
Ich war genau an dem Platz und habe mit Styroporkugel etwa 1m über Grund gefischt (jedoch mit Sargblei, nicht mit Sbirolino) und hatte ratzfatz 6 Fische draußen.

Die Teile waren auch recht ansehnlich 40-45cm aufwärts und wohlgenährt.

Da ich aber lieber etwas aktiver bin beim Angeln geh' ich oft mit der Fliegenrute oder mit Blinker zu Werke.
Menico
Bartgrundel
Bartgrundel
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 7. Mai 2018, 09:13
Has thanked: 4 times
Been thanked: 4 times
Angler seit?: 7. Mai 2018
Land: Österreich
Angler: Fliegenfischer


Zurück zu Seen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast