Angler vor Gericht

Hier kommt alles rein was sonst in kein Thema passt, bzw. was nicht mit Angeln zu tun hat.

Moderator: SubModerator

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon Bregenzer72 » Mi 11. Jul 2018, 09:20

Hallo zusammen

Also ich finde die Strafe ist mehr als gerechtfertigt. Das ich kein Freund des C&R bin ist ja bekannt. Aber auch ich setze Fische zurück, wenn Sie geschont, untermasig oder nicht mein Zielfisch sind. Man muss halt mal ehrlich sein , ich akzeptiere das Durchaus, wenn jemand Forellen, Hechte Brachsen ect zurücksetzt ohne Sie dabei zu verletzen aber man kann keinen Wels dieser Größe aus dem Wasser holen und sich damit Fotografieren lassen und den dann zurücksetzen ohne das er Schaden davon nimmt. Und da kann einer sagen, was er will ich finde das voll daneben.
Ich habe letztens erst wieder einen Karpfenfischer beobachten müssen der einen großen Karpfen landete aus dem Wasser holte auf eine Matte legen wollte nur, um ein Foto zu haben. Das der Karpfen natürlich nicht ruhig liegen bleibt und über den Kies gejuckt ist wie wild ist da fast logisch.Er sog ihn zurück machte sein Bild und warf ihn wieder ins Wasser. Und da könnte ich explodieren wenn ich sowas sehe.
Fischer rühmen sich gern damit auf die Natur zu achten den Tieren kein unnötiges Leid zuzufügen ja fühlen sich teilweise sogar als Naturschützer, und dann muss man sowas mit ansehen.Für mich hat sowas rein gar nichts mit Respekt dem Tier gegenüber zu tun.
Wenn ich auf Wels fische muss ich immer damit rechnen, dass ich einen großen erwische und dann sollte ich dies nur tun, wenn ich diesen auch verwerten möchte,den unbeschadet hat der Wels von der Größe das sicher nicht überstanden.Und wenn man dann noch so gescheit ist das zu Veröffentlichen ist man schon selbst Schuld
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gern hätten
Benutzeravatar
Bregenzer72
Schleie
Schleie
 
Beiträge: 1324
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 16:37
Wohnort: Bregenz
Has thanked: 50 times
Been thanked: 153 times
Angler seit?: 3. Jan 1995
Land: österreich
Angler: Allrounder

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon biber » Mi 11. Jul 2018, 10:03

wäre ja mal spannende wie die Welspopulation im Po oder Ebro so funktioniert.
Ich denke da werden ja wöchtentlich (vl übertreibe ich, keine Ahnung) riesen Welse gefangen und ich bin mir sehr sicher dass keiner der Welse verwertet werden...
wenn ich mir die Videos ansehe wie die Fische über die Boardwand in die Boote gehieft werden, tztztzt
Benutzeravatar
biber
Kaulbarsch
Kaulbarsch
 
Beiträge: 117
Registriert: Di 25. Mär 2014, 09:17
Has thanked: 10 times
Been thanked: 18 times
Angler seit?: 25. Sep 1999
Land: Österreich
Angler: Allrounder

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon Menico » Mi 11. Jul 2018, 11:22

Bregenzer72 hat geschrieben:Hallo zusammen
Wenn ich auf Wels fische muss ich immer damit rechnen, dass ich einen großen erwische und dann sollte ich dies nur tun, wenn ich diesen auch verwerten möchte,...


Mal abgesehen davon, dass die Typen im Video den Wels AUF SICHT gefischt haben. Die wussten also schon vor dem Biss was da für ein Ding anbeißt.
Menico
Bartgrundel
Bartgrundel
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 7. Mai 2018, 09:13
Has thanked: 4 times
Been thanked: 4 times
Angler seit?: 7. Mai 2018
Land: Österreich
Angler: Fliegenfischer

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon biber » Mi 11. Jul 2018, 11:54

Menico hat geschrieben:
Bregenzer72 hat geschrieben:Hallo zusammen
Wenn ich auf Wels fische muss ich immer damit rechnen, dass ich einen großen erwische und dann sollte ich dies nur tun, wenn ich diesen auch verwerten möchte,...


Mal abgesehen davon, dass die Typen im Video den Wels AUF SICHT gefischt haben. Die wussten also schon vor dem Biss was da für ein Ding anbeißt.



tja dass wissen die am Po auch :n:


Ich möchte hier nicht die vorgehensweise der Angeklagten für gut heißen! nur um das klar zu stellen.
Benutzeravatar
biber
Kaulbarsch
Kaulbarsch
 
Beiträge: 117
Registriert: Di 25. Mär 2014, 09:17
Has thanked: 10 times
Been thanked: 18 times
Angler seit?: 25. Sep 1999
Land: Österreich
Angler: Allrounder

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon Markus1962 » Mi 11. Jul 2018, 16:31

Oluja hat geschrieben:
Menico hat geschrieben:Ich gebe dir teilweise Recht.
Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung die respektiert gehört.

Fakt ist aber, das C&R VERBOTEN ist und manche Leute meinen es besser zu Wissen und über dem Gesetz zu stehen.
Da gibt es nicht viel zu diskutieren meiner Meinung.


Ja da hast du Recht. C&R ist in Österreich gesetzlich verboten. In anderen Ländern hingegen nicht.
Allerdings überschneiden sich da die Gesetze selbst. Schau. Am Bodensee gab es ja 20 Jahre lang die Anlandepflicht des Hechtes. Egal wie groß, du musstest den Hecht mitnehmen. Nach wie vor hat der Hecht am Bodensee kein Schonmaß und keine Schonzeit. Du darfst den Hecht also das ganze Jahr über befischen. Und da er kein Schonmaß hat, müsstest du nach wie vor jeden gefangenen Hecht mitnehmen.
Da aber die Anlandepflicht gefallen ist, darfst du ihn laufen lassen. Allerdings verstößt du ja gegen das Gesetz da C&R verboten ist. Verstehst du jetzt das Dilemma?

An meinem Hausgewässer der Bregenzerach wurde beider Jahreshauptversammlung schon öfters erwähnt das C&R verboten ist und jede massige Forelle zu entnehmen ist. Wenn du aber eine Barbe oder einen Döbel fängst, sagt kein Mensch was wenn du diese wieder laufen lässt. Wieder ein zweischneidiges Schwert.

Wenn ich bedenke wie lange schon das verwenden eines Handy beim Autofahren verboten ist, aber wie oft man Leute sieht die es trotzdem machen, dann ist C&R dagegen harmlos. Da kommt zumindest keiner zu schaden. Vielleicht ein etwas blöder Vergleich aber die Realität.

Ich denke die wenigstens habe nein Problem damit wenn man einen gefangenen Fisch wieder frei lässt solange dieser unversehrt ist.

Was die beiden Kollegen da mit dem Wels gemacht haben, ist natürlich ein ganz anderes Kaliber. Diesen Wels haben sie schon mehrmals gefangen und dies "NUR" zu Schau gemacht. Ich kenne die beiden Kollegen und einer hat sogar 15 oder 20 Jahre lang Fischereiverbot im Harder Revier weil er mit lebender Forelle auf Welse gefischt hat. Deshalb auch der Aufschrei und die Anzeige, da es die beiden Jungs schon öfters übertrieben haben und man sie eben kennt.

Übrigens, bist du Autofahrer? Wenn ja, hast du noch kein einziges mal in deinem Leben eine Geschwindigkeitsbegrenzung übertreten? Wenn doch, das ist auch gegen das Gesetz und du hast dich darüber gestellt! ;-)

Gruß, Mario!


Weißt du Mario, mit solchen Typen kannst du keine vernünftige Diskusion führen, das hat man schon an den rüden Bemerkungen zu Bibers Beitrag gesehen!!!
Wunderbar abgerichtete Sklaven der Gesellschaft!!! Ich habe mir das eigenständige Denken und Handeln noch nicht aberziehen lassen!
Ruhe in Frieden, Auwa.
Benutzeravatar
Markus1962
Güster
Güster
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 15. Mai 2014, 18:32
Wohnort: Bregenz
Has thanked: 2 times
Been thanked: 52 times
Angler seit?: 1. Mai 1972
Land: Österreich
Angler: Allrounder

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon lui » Mi 11. Jul 2018, 16:33

@Markus1962 Ich finde das Problem hat eigentlich schon hier angefangen:
Menico hat geschrieben:Gratulation. Genau richtig so!
Ich HASSE Catch&Release auf abgrundtiefste!

:n:

Dabei meine ich nicht, dass er etwas gegen C&R hat, sondern die Formulierung :shock:
http://www.angel-kniffe.com/ - Finesse und UL Angeln
Benutzeravatar
lui
Äsche
Äsche
 
Beiträge: 510
Registriert: Do 22. Aug 2013, 14:21
Has thanked: 147 times
Been thanked: 90 times
Angler seit?: 1. Jan 2013
Land: Österreich
Angler: Spinnfischer

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon Menico » Mi 11. Jul 2018, 18:45

Markus1962 hat geschrieben:Weißt du Mario, mit solchen Typen kannst du keine vernünftige Diskusion führen


Das kann man sehr wohl. Aber über Gesetze und Bestimmungen musst DU nicht mit MIR diskutieren, weils vergebene Liebesmühe ist. Wir beide machen die Regeln nicht. Wenn dich die Gesetze stören, geh zu den Stellen die sie machen und diskutier mit denen. Fertig.

Aber so lange die Regeln so sind wie sie sind hast du dich dran zu halten. Egal ob du persönlich sie als unsinnig, dumm oder überholt erachtest. Und nur weil dir einige hier im Forum recht geben, hast du es noch lange nicht. Ich halte zum Beispiel Tempo 130 für zu niedrig. Oder die Lärmvorgaben die mein Motorradauspuff erfüllen muss. Ist aber so.

Und andere zu kritisieren, weil sie sich an geltende Bestimmungen halten zeugt schon davon wie sehr du dir deine "Denkfähigkeit" erhalten hast. "Denk" mal über das nach.
Menico
Bartgrundel
Bartgrundel
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 7. Mai 2018, 09:13
Has thanked: 4 times
Been thanked: 4 times
Angler seit?: 7. Mai 2018
Land: Österreich
Angler: Fliegenfischer

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon Markus1962 » Mi 11. Jul 2018, 19:33

Ich finde du bist nur ein kleiner Wichtigtuer und eigentlich amüsieren mich solche Typen wie du, gelle :q: :mrgreen:
Ruhe in Frieden, Auwa.
Benutzeravatar
Markus1962
Güster
Güster
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 15. Mai 2014, 18:32
Wohnort: Bregenz
Has thanked: 2 times
Been thanked: 52 times
Angler seit?: 1. Mai 1972
Land: Österreich
Angler: Allrounder

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon Menico » Mi 11. Jul 2018, 20:15

Wichtigtuer? Weil ich mich an die Regeln halte und das von anderen auch erwarte? Soso... :lol:
Menico
Bartgrundel
Bartgrundel
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 7. Mai 2018, 09:13
Has thanked: 4 times
Been thanked: 4 times
Angler seit?: 7. Mai 2018
Land: Österreich
Angler: Fliegenfischer

Re: Angler vor Gericht

Beitragvon Bregenzer72 » Mi 11. Jul 2018, 22:55

Menico hat geschrieben:
Markus1962 hat geschrieben:Weißt du Mario, mit solchen Typen kannst du keine vernünftige Diskusion führen


Das kann man sehr wohl. Aber über Gesetze und Bestimmungen musst DU nicht mit MIR diskutieren, weils vergebene Liebesmühe ist. Wir beide machen die Regeln nicht. Wenn dich die Gesetze stören, geh zu den Stellen die sie machen und diskutier mit denen. Fertig.

Aber so lange die Regeln so sind wie sie sind hast du dich dran zu halten. Egal ob du persönlich sie als unsinnig, dumm oder überholt erachtest. Und nur weil dir einige hier im Forum recht geben, hast du es noch lange nicht. Ich halte zum Beispiel Tempo 130 für zu niedrig. Oder die Lärmvorgaben die mein Motorradauspuff erfüllen muss. Ist aber so.

Und andere zu kritisieren, weil sie sich an geltende Bestimmungen halten zeugt schon davon wie sehr du dir deine "Denkfähigkeit" erhalten hast. "Denk" mal über das nach.



Menico ich habe bis jetzt noch nie jemand ermahnen müssen , aber ich bitte Dich um etwas Respekt . Solch eine Art der Debatte bringt rein gar nichts ... Danke.
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gern hätten
Benutzeravatar
Bregenzer72
Schleie
Schleie
 
Beiträge: 1324
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 16:37
Wohnort: Bregenz
Has thanked: 50 times
Been thanked: 153 times
Angler seit?: 3. Jan 1995
Land: österreich
Angler: Allrounder

VorherigeNächste

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron